phfbau01

Philipp Furtenbach arbeitet in den Feldern der Bildenden Kunst, Performance, Architektur sowie der Orts- und Systementwicklung.

Seit 2008 trägt er die Hauptverantwortung für AO&, einen Methodenkomplex, welcher seit 2008 angewandt wird. 

Viele Arbeiten setzt er gemeinsam mit Philipp Riccabona und Thomas Wisser um. In unterschiedlichsten Umgebungen werden Raumfolgen und Dramaturgien geschaffen, durch die sich außergewöhnliche Bedingungen für Aufenthalt, Kommunikation und Produktion ergeben. In diesem Zusammenhang entstanden temporäre Versammlungsorte in Wien, München, Rom, London, NewYork und einigen ländlichen Gebieten in Österreich. www.aound.net

Kunst wird als Handlungsform verstanden - als Erweiterterung des Möglichen und Erlaubten - mit dem Auftrag sich in gesellschaftliche Vorgänge zu involvieren.

Mit Arbeiten, wie Lutzschwefelbad (2012), Oststation (2014), Symposien wie Leben und Sterben in der Bergen (2008), Kreide (2011), oder Performances wie die Studien zur Gastfreundschaft (2010) wurden ortsspezifische Strategien entwickelt und regionale Entwicklungen beeinflusst. 
Die frühen Jahre standen im Zeichen einer konsequenten Forschungspraxis zu den Herkunftsbezügen und den sozialen Räumen in Bezug auf das Thema Essen: Saint Charles Alimentary (2006-2008), das Forum zur Imbisskultur am Wiener Petersplatz (2011), Missing Gemsle (2012), etc.
Für nur 33 Tage wurde im Mai 2014 das Hotel Konkurrenz eröffnet. Mehr als 1000 Personen lebten in der von den AO&-Künstlern betreuten Parallelwelt.

Seit 2016 arbeitet Philipp Furtenbach mit Hanna Burkart zusammen. Für das Projekt Prehabitation entschließen sich beide Künstler ihre fixen Wohnsitze aufzugeben, um auf täglicher Basis eine kontemporäre nomadische Lebensform zu entwickeln. www.prehabitation.net

Philipp Furtenbach war als Lehrender an verschiedenen Universitäten tätig. Seit Jahren berät er Unternehmungen, die er für unterstützenswert befindet.

 

  

2017

PREHAB
August 2016 bis auf weiteres
Performance, Entwicklung einer Wohn- und Lebensform
Hanna Burkart, Philipp Furtenbach
www.prehabitation.net

GRUND 1, 2, und 3
August 2016 bis auf weiteres
Objektserie
Hanna Burkart, Philipp Furtenbach

UNIVERSAL PRAGMATICS
Gründung des Labels Universal Pragmatics
Hanna Burkart, Philipp Furtenbach

MEDIT
Reise
Slowenien, Kroatien, Bosnien Herzegowina, Albanien, Griechenland, Italien, Schweiz, Liechtenstein, Österreich
Hanna Burkart, Philipp Furtenbach

 

2016

KEMPELENPARK
Idee, Initierung und Umsetzung eines halböffentlichen Parks in Wien Favoriten
Philipp Furtenbach mit Thomas Levenitschnig und The Next Enterprise

AM KEMPELENPARK
Beratung, Konzeptentwicklungen im Bereich der sozialen Stadtentwicklung
ehemaliges Siemensareal, in Wien Favoriten

TRANSASIA
Reise
Tschechien, Polen, Weissrussland, Russland, Mongolei, China, Australien
Nadim Haddad, Philipp Furtenbach

AUFNAHME
AO&, TCWAL
200 Stunden Performance
Soziale, akkustische und räumliche Aufnahmen
Spitzegga, Alpe Klesenza, Großes Walsertal, Österreich

AO& 776
Seit 2012 laufende Reihe an KünstlerInnenportraits
Biographische Audiointerviews, unter Ausschluss der Öffentlichkeit
Aufnahmen bleiben bis zur veröffentlichung zehn Jahre unter Verschluss
Constantin Luser, Rainer Ganahl, Markus Krottendorfer, Beatrice Dreux, Nicole Wermers, Markus Orsini-Rosenberg,
Werner Jakits, Ingeborg Strobl, John Gerrard, Michael Strasser, Alina Kunitsyna, Hanna Schwarz, Johannes Schweiger,
Florian Reither, Ali Janka, Wolfgang Gantner, Tobias Urban, Gelitin, Selma Doborac ...
776, AO& Depot, Buchhandlung 777, Domgasse 8/1, 1010 Wien, Österreich

SLZBG SCHLFN
Lehrauftrag
Performancereihe
Hanna Burkart, Philipp Furtenbach
Mozarteum, Salzburg

 

2015, 2016

OSTSTATION / GROSSGARTENGESELLSCHAFT
Settings und Koprogramierung öffentlicher Veranstaltungen
Performances, Installationen, Konzerte und Screenings von und mit:
AO&, Roman Signer, Phillip Sollmann, Charlemagne Palestine, Raju Arara, Nikolaus Gohm, 
Chra, Lonely Boys, G.rizo, Nina Könnemann, ...

TCWAL
Arbeitsgemeinschaft
Hanna Burkart, Philipp Furtenbach, Jakob Klima, Pia Plankensteiner, Georg Sampl, Linda Wilhelm

 

2015

UNTER TAG
AO&, Marino Formenti, Tanzquartier Wien
Saisoneröffnung, 24 Stunden Versammlung
Konzept, Dramaturgie, Setting; Programmierung
25. September 2015, Halle G, Museumsquartier, Wien, Österreich

AO& HOTEL KONKURRENZ
Verfassung und Herausgabe des Buches AO& Hotel Konkurrenz
148 Seiten, zahlreiche Abbildungen
Ritter Verlag
ISBN: 978-3-85415-538-6

DIETER KERN
Veröffentlichung des Bild- und Tonträgers Dieter Kern als 12" Vinyl auf AWESVM
Erstes Solo Album des Schlagzeugers Didi Kern, aufgenommen 2013,
während der dreitägigen AO& Performance Dampf, Rauch, Kern

BEHAVIORAL VIRUS
Lehrauftrag
120 Stunden Performance
mit Studierenden der Hochschule für Gestaltung und Kunst, Basel, Schweiz

LAAER BERG
Lehrauftrag
Universität für Angewandte Kunst, Wien

 


2014

OSTSTATION
Räumliche und Soziale Rekonfiguration eines 4000m2 Areals in Wien Favoriten

AO& HOTEL KONKURRENZ
Einmischung, Setting, Performance, Anordnung
Außerordentlicher Betrieb eines Hundert Betten Hotels
in Bad Kleinkirchheim, Österreich
hotelkonkurrenz.at

REQUEST FOR FIRE
Veröffentlichung des Bild- und Tonträgers Request For Fire
Debutalbum des Musikers Nikolaus Gohm
AWESVM, Doppel 12" Vinyl

AO& FANCAMP
Installation, 35 Stunden Performance
im Rahmen der Reihe Supper Club mit John Gerrard, Daniel Spoerri, Eric Beltran, 
Peter Kubelka, Atelier van Lieshout, Susanne Treister, AO&, Ragjar Kjartansson, Superflex, u.a.
Thyssen Bornemisza Art Contemporary, TBA21, Wien, Österreich

AWESVM
Gründung des Labels AWESVM zur Veröffentlichung von Bild- und Tonträgern
awesvm.com

ANAEROB
Lehrauftrag
24 Stunden Performance
mit Studierenden des Mozarteums, Salzburg, Österreich

BAUERNKRIEG
Interviewserie und Objektsammlung
zur Psyche und dem Selbstverständnis von Bäuerinnen und Bauern.

 

2013

WER DEN MUND AUFMACHT
Installation, öffentliche Wanderung, Musikaufnahmesetting
AO&, für Ajtony Csaba und den Wiener Jeunesse Chor
Kunstraum Niederösterreich, Schutzhaus Hameau, Wien, Österreich

REQUEST FOR FIRE
Produktion, Dramaturgie und Musikaufnahmesetting
AO& für Nikolaus Gohm
Höhle in Feldkirch, Österreich

DECLARATIONS OF INTERDEPENDENCE
AO&, 100 Stunden Performance
776, Wien, Österreich

DAMPF RAUCH KERN
Produktion, Setting, Dramturgie
AO& für Didi Kern
Performative Screenings Nr. 15, School, Wien, Österreich

ASSEMBLY 2
Performance, Dramaturgie, Setting
AO& und Phillip Sollmann
Kunstraum München, München, Deutschland

ASSEMBLY 1
Performance, Dramaturgie, Setting
AO& und Phillip Sollmann
Villa Massimo, Rom, Italien

2045
Dramaturgie und Setting
Programierung Luke Matthews und AO&
20 Positionen zum Klavier
Philipp Quehenberger, Jonathan Crayford, Manon-Liu WInter, Gregor Ladenhauf,
Sylvia Bruckner, Phillip Sollmann, Philipp Nykrin, Fabian Rucker, Ajtony Csaba, Oliver Johnson,
Stefan Fraunberger, Kyrre Kvam, Peter Szely, Tamara Friebel, Hegine Rapian, Gerhard Senz, David Helbock,
Christian Reiner; Mari Romar, Philipp Quehenberger und Didi Kern




2012

PRINCIPAL CONCERNS
Installation
Im Ersten, Wien, Österreich

DIE RÜBE ZAHLT ALLES
Performance, drei Tage, dre Nächte
manuelle Verarbeitung von 1,2 t Zuckerrüben zu Zucker
im Rahmen der AO& Reihe Principal Concerns
Zwerndorf an der March, Österreich

FETT
Manuelle Verarbeitung von 800 Kg zu Butterschmalz
im Rahmen der AO& Reihe Principal Concerns
Großes Walsertal, Österreich

WASSERTAL
Initierung und Gründung einer Reginalinitiative
Großes Walsertal, Österreich
wassertal.at

LUTZSCHWEFELBAD
Konzept, Entwurf und Errichtung einer Badeanlage
gemeinsam Mit Martin Makowitz
Buchboden, Sonntag, Großes Walsertal, Österreich

SALZ
Performance, manuelle Förderung von 1 Tonne Salz
im Rahmen der AO& Reihe Principal Concerns
Altaussee, Österreich

KOHLE
Performance, Installation
Errichtung und mehrwöchiges Betreiben eines Holzkohlemeilers
Manuelle Herstellung von 1,5 t Buchenholzkohle
im Rahmen der AO& Serie Principal Concerns
Ausstellung: AO&, Franz West, Gelitin
Schloss Damtschach, Österreich

3 STAGES 2 SETTINGS
Performance
AO&, John Gerrard
John Gerrard Studio, Wien, Österreich


 

2011

IMBISSSSIBMI
Wiener Forum zur Imbisskultur
Konzept, Setting, Programmierung
Wien, Österreich

KREIDE 
Symposion
Setting und Programmierung 
mit Roland Velich und Christian Seiler
Müllendorf, Österreich

CLUB OF PLENTY
Gründung des Club of Plenty
mit Christian Seiler und Roland Velich

IM DORF DAMTSCHACH 
Performance, Bekanntmachung von sich fremden Personen des Dorfes
Schloss Damtschach, Damtschach, Österreich

OLD AQUAINTANCE SHOULD BE FORGOT 
Installation, 6 Wochen Performance 
Outset Contemporary Art Fund, London, Großbritannien

AO& MARCHFELD FRÜHJAHR 2011 
Festival; mit Markus Krottendorfer, Philipp Quehenberger, 
Yasmina Haddad, Holger Hörtnagl, Uwe Makowiecki, Ed Hauswirth, Josef Helm und anderen
Zwerndorf, Österreich

 


2010

AO& NYC RESIDENCY 
Installation und mehrwöchige Performance
Simon Preston Gallery, New York, USA

IMTAL STUDIEN ZUR GASTFREUNDSCHAFT 
5 Wochen Performance
Walserherbst Festival, Großes Walsertal Österreich

MEMENTO MORI TOUR 
Portraits von Orten und Landschaften
Österreich, Tschechien

LATE WINTER RESIDENCY 
Performance
AO&, Klaus Mosettig, John Gerrard
John Gerrard Studio, Wien

FEED THE RICH 
Performance
Kitzbühel, Lech am Arlberg, Österreich
Vaduz, Liechtenstein
St. Moritz, Schweiz




2009

ERNTE 2009 
Performance, Massen-Engelwurz-Ernte 
AO&, State of Sabotage
Trojice, Tschechien

UTOPICS 
Performance
State of Sabotage, AO&;
Utopics, Biel, Schweiz 

HEIMSUCHUNG
Interview-tour Schweiz

GANZ 
72 Stunden Performance 
Tanzquartier Wien, Österreich

KURPFUSCH 
Performance, Festival 
Ausstellungsraum, Wien, Österreich




2008

BROT UND TOD 
Installation, Performance; 
AO&, John Gerrard, Philipp Quehenberger, Brigitte Marschall
Ankerbrotfabrik; Wien, Österreich

LEBEN UND STERBEN IN DEN BERGEN 
AO&-Festival, Setting, Programmierung
Großes Walsertal, Österreich

AO&
Gründung von AO&
Methodenkomplex und Kollektiv
Philipp Furtenbach, Philipp Riccabona, Thomas Wisser, Rainer Fehlinger (2010-2012), Andrea Silmbroth (2008-2009)


 

 

2006 -2008
SAINT CHARLES ALIMENTARY
Konzept, Gründung und Betrieb eines Restaurants
mit Philipp Riccabona, Alexander Ehrmann, Martin Rohla, Thomas Wisser, Andrea Silmbroth, u.a
Wien, Österreich

2004 - 2006
Naturstudien, Studien zum Naturbegriff, Aufbau eines Naturalienkabinetts
gemeinsam mit Philipp Riccabona

2004
Researcher in der Designagentur Buero Newyork
New York, USA

2002 - 2004
Souschef im Resataurant Svevo
Berlin Deutschland

1999-2001
Neukonfiguration Volksgarten Wien
Konzept, Entwurf
Wolfgang Fiel, Reinold Knapp

1999
FURTENBACH UND ZANGERLE ON TOUR
7 Tage Performance, Veröffentlichung eines Druckwerks, Ausstellung
mit Christoph Zangerle
Palais Liechtenstein, Feldkirch, Österreich

1997
Gründung von tat-ort
mit Daniel Büchel, Wolfgang Fiel, Christian Schmölz, Christoph Zangerle, Stephan Zink

1994 - 1999
Studien der Architektur
Technische Universität Wien

1993-1994
Reisen und Beginn der Arbeit als Künstler

 


LEHRTÄTIGKEIT

Mozarteum, Salzburg 
Universität Liechtenstein
Universität für Angewandte Kunst Wien
Hochschule für Gestaltung und Kunst, Basel




VORTRÄGE, PODIUMSDISKUSSIONEN (Auswahl)

Universität für Angewandte Kunst Wien
Hochschule für Gestaltung und Kunst, Basel
Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig
Staatliche Akademie der Bildende Künste, Stuttgart
Akademie der Bildenden Künste München
Mozarteum, Salzburg 
Universität Liechtenstein
Technische Universität Wien
Technische Universität Graz
Kunststiftung Baden-Württemberg
New Museum, New York
TBA 21, Thyssen-Bornemisza Art Contemporary





PREISE, STIPENDIEN, FÖRDERUNGEN

Sargassonadel 2012, Institut für Performative Künste und Bildung, HBK, Braunschweig
Praxisstipendium Deutsche Akademie Villa Massimo, Rom (gemeinsam mit Phillip Sollmann)
Diverse Projektförderungen von BMUKK, BKA KUNST, Land Vorarlberg, SKE-Fond, Büro für Zukunftsfragen, etc.

 


VERÖFFENTLICHUNGEN (Auswahl)

Orte für Menschen
Interview mit Philipp Furtenbach
Magazin zum Österreichischen Pavillion
Architekturbiennale 2016 , Venedig, Italien

AO& HOTEL KONKURRENZ
148 Seiten, zahlr. Farbabb., Juni 2015
Ritter Verlag
ISBN: 978-3-85415-538-6

Version 2
"Zum Stand der Dinge“, Interview mit Melanie Ohnemus

„Where is the Edge of the Pot?“
Interview, Collapse VII, Journal for Philosophical Research and Development
Editors: Reza Negarestani and Robin Mackay, Urbanomic Press

 “Meal Time as Medium: Duration and the Work of AO&”,  
Wood Roberdeau, Performance Research: A Journal of the Performing Art, 2012, 
The Centre for Performance Research, Penglais Campus, Aberystwyth, Ceredigion, Wales

“AO&“
Vorum, Forum für Raumplanung und Regionalentwicklung in Vorarlberg, Nr. 2 / 2012

 “Ganz Grundlegend”, Interview mit AO&
QuartHeft für Kultur Tirol Nr. 20, 2012, Haymon Verlag, Innsbruck, Wien

“Schafft die Flurnamen ab! Das Regionale zwischen Werbung und innovativen Projekten”
Bernhard Kathan, Jahrbuch Franz Michael Felder Archiv 2012 der Vorarlberger Landesbibliothek

Die Zeit, New York Times, Monocle, Der Standard, Die Presse, Kurier, Kleine Zeitung, Vorarlberger Nachrichten, … 
Orf, Ö1, Bayrischer Rundfunk, Deutschlandfunk